Letter(s) from Florida to Oliver (Germany)

Letter 1

Wie deinen Tag geht? Als du beschaftigst? Wie geht es dir? spat fremd ich Gestern nach Hause sehr. Ich habe sofort gelegen, zu schlafen. Bei mir ist der Kopf gegen Abend krank geworden und ich fuhlte mich schlecht. Heute fruh hat sich das leichte Fruhstuck vorbereitet eben ist auf die Arbeit losgerannt. Ich bemuhe mich, richtig zu essen. Die schadliche und schnell vorbereitete Nahrung nicht zu essen.
Ich sagte dir, dass ich die Hochschulbildung habe. Ich wollte die zweite Hochschulbildung bis jetzt bei mir bekommen gibt es sieben und der Kinder. Mich nichts stort, zu gehen, wieder zu lernen.
Ich habe die beste Schwester ich schickte ihre Fotografie dir. Sie hat zwei Sohne und den Mann schon. Ich ihr habe gern, in der Erziehung zu helfen. Ich liebe die Kinder sehr. Wir spazieren mit ihnen haufig, wir fuhren viele Zeit zusammen durch. Ihr ist es sehr kompliziert, mit ihnen zwei zurechtzukommen. Ihr Mann arbeitet sehr viel. Haufig fahrt in die Dienstreisen ab. Wir leben sehr nahe, deshalb fuhre ich viele Zeit mit ihr durch. Ich kann komm zu ihr zu Besuch. Bei ihr fuhle ich ich die Hauser sehr gut. Bei ihr solche schonen Kinder, wollte ich das Kind auch haben. Ich wei? es wenn sei wird. Ich beneide ihre gro?e Familie.
Ich habe gern, vorzubereiten, da die Mutter seit langem nicht wurde, ich musste am meisten lernen, vorzubereiten, aber den Grundlagen der Kochkunst bin ich ihr dankbar. Ich folge auf die Ernahrung, ich bemuhe mich weniger, der schadlichen Lebensmittel anzuwenden, und, sich nur mit der gesunden Nahrung zu ernahren. Mir gefallt, die Lebensmittel auf ein Paar vorzubereiten, es nimmt wenig Zeit ein, es ist nutzlich und ist lecker. Ich wollte dir sehr zeigen, wie ich lecker bin ich verstehe, vorzubereiten. Es einfach sein es muss immer mit der Liebe. Auch dann wird sich aller ergeben.
Oliver wenn schreibe ich dir den Brief, ich will dir sehr viel erzahlen. Es ist schade, dass zwischen uns die Entfernung. Wenn wir nebenan leben wurden, so konnten sich im Cafe treffen und, unendlich sprechen. Ich hoffe aufrichtig, dass du meine Traume unterstutzt. Ich hoffe, dass sich irgendwann unsere mit dir die Traume verwirklichen werden.
Ich habe wenige Zeit, ich wollte grosser uber mich und des Lebens erzahlen, aber ich soll arbeiten. Von den Briefen, den realen Verkehr mit dem Menschen nicht zu ersetzen. Aber in den vorliegenden Moment, deine Briefe warte ich jeden Tag, ich rege mich auf, wenn du mir lange nicht antwortest.
Den Kuss.

Letter 2

Hallo, nett Oliver
Heute bei mir den guten Tag! Das Wetter hier in Russland die Schone! Es leuchtet die Sonne, singen die Vogel, man will sich erholen. Ich wachte genug fruh heute auf. Ich musste auf die Arbeit fruher ankommen. Heute machte ich auf der Arbeit die Berichte meinem der Boss. Er hat mich gebeten, den Finanzbericht fur den vorigen Monat vorzubereiten. Ich mache die Arbeit gut, deshalb bin ich gut mit der Aufgabe zurechtgekommen. Mein Boss blieb ist zufrieden, dass er die guten Fachkrafte hat!
Dein Brief hat mir das Lacheln gebracht. Ich bin froh, dass wir unseren Verkehr fortsetzen. Ich denke, dass der Blick grosser, als Million Worter sagen kann! Meine Augen funkeln von der Freude, wenn ich deinen neuen Brief sehe. Danke fur das Gluck, das du mir bringst. Ich vertraue dir an, obwohl wir einander niemals sahen. Du vertraust mir an? In den Beziehungen ist das Vertrauen sehr wichtig. Jetzt rege ich mich auf. Ich furchte in einen Tag, die Post zu prufen, deinen Brief nicht zu sehen. Deine Briefe sind mir sehr teuer, deine Briefe bringen mir viele Freude. Oliver, du gefallst mir sehr.
Ich habe das Kino besucht, mit mir ging meine Freundin Rima. Nach dem Film umgingen wir uns mit meiner Freundin Rima viel. Sie hat gesagt, dass ich mich in letzter Zeit geandert habe. Ich sehe glucklicher und lebenslustig aus. Sie hat mich gefragt, ob in meinem Leben der Mann erschienen ist. Ich habe gesagt, dass ich nichts erzahlen werde. Ich habe nur gesagt, dass durch das Internet den Mann kennengelernt hat und wir umgehen uns gut. Ich habe nicht gesagt, dass du aus anderem Land. Wenn auch es unser Geheimnis bis jetzt wird.
Oliver, dich der Romantiker? Mir gefallt die Romantik. Mir gefallt, die Sterne zu beobachten, mir gefallt, bei den Kerzen zu speisen. Ich liebe die nachtlichen Spaziergange. Es gefallt allen Madchen. Doch, schon hatte ich sehr seit langem das alles nicht. Ich will nach den nachtlichen Stra?en mit dem Lieblingsmann spazieren. Ich will die Warme seines Korpers fuhlen. Ich will mich von der Geschutzten fuhlen. Welche Erholung bevorzugst du? Fruher liebte ich die larmenden Gesellschaften sehr. Jetzt sind einige Veranderungen in meinem Leben geschehen. Es ist davon herbeigerufen, dass ich erwachsen wurde. Mir viel angenehmer jetzt, die Erholung in der kleinen Gesellschaft meiner nahen Freundinnen im gemutlichen Cafe zu haben. Ich traume von den romantischen Abend mit dem Lieblingsmann, bei den Kerzen.
Heute schicke ich dir andere Fotografien. Auf dem Foto ich auf der Natur. Ich horte uber die Programme fasebook und skype. Diese Programme lassen zu, sich online zu umgehen. Ich habe das Internet des Hauses nicht. Leider kann ich solche Programme vom Arbeitsplatz nicht benutzen. Unsere Leitung verbietet. Diese Programme storen die Arbeit. Mir ist es schade. Ich wollte dich in lebendig sehen.
Du gehst von den hauslichen Geschaften haufig nach? Du hast die Blumen des Hauses? Ich liebe die Blumen, ich des Hauses habe viele Farben! Ich liebe sehr die Kamillen, mir gefallen die Feldblumen. Ich werde meinen Brief beenden. Schreibe mir!
Oliver, meine Kusse fur dich.
Die Umarmungen.