Letter(s) from Anastasia Cherepanova to Marko (Germany)

Letter 1

Guten Tag Marko

Es ist so wunderschoen, dass wir unseren Verkehr angefangen haben. Ich habe konnte nicht glauben, dass ich per Internet mit jemanden eine Bekanntschaft machen kann. Und da schreibe ich schon den Brief an dich. Ich mache zum ersten Mal eine Bekanntschaft per Internet. Und ich weiss sogar nicht womit ich anfangen muss, um etwas ueber sich dich zu erzaehlen. Vielleich wird es sogar besser, wenn du mir selbst Fragen stellen wirst und wirst fragen das, was du ueber mich erfahren willst. Ich erzaehle ein bisschen, damit es dir interessant war, mit mir zu verkehren! Ich fange damit an, dass mein Name Barbara Wiesner. Ich bin 32 Jahre alt. Ich wohne in Russland, in diesem grossen und echt schoenen Land, im Land mit der erstaunlichen Geschichte, mit der wunderschoenen, erdreifenden Natur. Ich bin in Kirovgebiet geboren, aber zur Zeit wohne ich in der Stadt Ufa (die Republik Baschkortostan). Wenn du nicht kennst, es ist etwa 1300km westlicher von Moskau. Frueher wohnte ich auch mit meinen Eltern. Aber ihre Beziehung zu mir, ihre Liebe, es gab nicht, es gab nur staendige Konflikte und Streitigkeiten. Alles war so schwer, und so unverstaendlich in meinem Leben. Es gab so viel Schmerz und Leiden. Meine Eltern waren einfache Arbeiter, aber ihr Lebenssinn bestand nur darin, Alkohol zu trinken. Es gab keine liebe zu mir, keine Sorge. Ich war immer allen. Und ich habe fuer mich beschlossen, wenn ich erwachsen werde, so werde ich ein starker Mensch, nicht so wie meine Eltern. Ich habe die Schule beendet und in die Universitaet eingetreten. Ich habe die Universitaet in Kirovgebiet absolviert und habe den Beruf Journalistin bekommen. Ich wollte nicht mehr hier bleiben, weil alles hier erinnerte sich ueber die Zeit, wenn es mir so schlecht war. Und ich habe beschlossen, Kirovgebiet zu verlassen, ich fuhr in die Stadt Ufa. Ich wollte ein neues Leben, ich wollte mich finden. Hier fand ich neue Bekannte, hier habe ich meine beste Freundin. Hier begann ich zu leben und eine neue anderer Welt zu fuehlen. Hier fand ich eine Arbeit und fing an, die Wohnung zu mieten. Und vielleicht bekam ich etwas Glueck. Und es war so wunderschoen. Aber in einiger Zeit begann ich zu verstehen, dass ich einen Menschen brauche, Zaertlichkeit und Waerme, die mir in Kindheit weggenommen haben, ich brauche ein gutes und das zaertlichste Wort in der schwierigste Zeit, und ich begann mich oft ueber meine zweite Haelfte nachzudenken, ueber meine Liebe. Aber ich konnte nicht hier in Ufa einen Menschen finden. Alle Maenner, die ich kennen gelernt habe, waren so sonderbar, waren so grausam, sie wollten nur leichte, fluechtige Beziehungen. Aber ich brauchte es nicht. Ich suche ernste Beziehungen. Meine Freundin riet mich, einen Mann im Ausland zu finden. Und ich habe mich nachgedacht, das koennte man probieren. Ich waehlte dich in Internet gewaehlt, weil du mich mit etwas gewonnen hast. Ich weis nicht selbst womit. Und ich habe beschlossen, an dich zu schreiben. Und jetzt spreche ich mit dir Marko und es ist toll. Wer weiss, etwas bei uns vielleicht gelingen wird. Aber ich glaube immer in das Beste, das Leben hat mir es beigebracht. Entschuldige mich, wenn ich dich so viel aehnliches erzaehle. Vielleicht ist es dir sogar nicht interessant. Aber ich moechte so jemandem mein Herz ausschuetten, ich spreche sehr selten ueber mein Leben. Aber jetzt will ich mehr ueber dich erfahren, erzaehle mir mehr ueber dein Leben. Ueber deine Eltern, ueber deine Arbeit, ueber deine Freunde. Mir ist alles sehr interessant.

Ich denke, ich muss Schluss machen, ich habe schon so viel dich geschrieben. Ich werde dich mehr ueber sich schreiben, ueber meine Interesse in dem naechsten Brief. Und jetzt werde ich auf deinen schnellsten und waermsten Brief warten.

Deine Barbara

Letter 2

Hallo mein lieber und zaertlicher Freund Marko!

Es ist so wunderschoen, dass du so schnell auf meinen Brief geantwortet konnte. Es gefaellt mir sehr, wie du schreibst und deine Idee erklaehrst. Es ist so wunderbar. Ich kann deine Briefe lesen und ich verstehe alles, was du schreibst mein Marko.
Du fragtest, dass es fur mich wichtig ist, dass ich im Mann schatze.
Ich mag die Offenheit, die Ehrlichkeit im Mann. Auch mag ich die klugen Manner, die gut gebildet sind, gro?gezogen, zuruckgehalten, gut gro?gezogen. Die Hauptsache ist endlich, wie er sich zu mir verhalten wird. Der Mann soll aufmerksam zu mir, sorgsam, zart sein, er soll verhalt sich zu mir mit freundlichen Gru?en. Diese Qualitaten fur mich sind wichtig.

Und jetzt ich will meine Erzaehlung fortsetzen und ich mochte dir noch mehr ueber mich erzaehlen, ich moechte, dass du mich besser kennen koennte, und ich moechte auch mehr ueber dich erfahren, weil, wenn die Menschen ueber einender mehr erfahren, es immer so wunder schoen ist, weil man schon die Gefuehle des Menschen verstehen kann.

Ich hoffe, dass du alles verstehen kann, was ich schreibe. Weil ich bemuehe mich sehr so zu schreiben, dass du meine Sprache verstehen konnte.

Ich habe die deutsche Sprache an der Universitaet studiert.

Ich habe auch eine Schule besucht, wo man Fremdsprachen lernt.

Die Fremdsprachen waren fuer mich wie ein Hobby.

Aber ich denke, dass du gut verstehst, was ich schreibe. Wie der beruehmte russische Saenger Wjisozki Wladimir Semjenowitsch sagte: „Wir koennen die Sprachbarriere ueberwinden, wir werden den Fluss ueberqueren, und wir koennen einander sehen und fuehlen…“

Und jetzt moechte ich mehr ueber meine Interesse und Hobbys erzaehlen und ueber meine ASuffasung in Beziehungen mit Menschen. Ich hoffe, es wird dich interessant sein mein lieber Marko. Als ich noch Kind war, malte ich gern, ich sah herum und sah eine Menge von reizenden Gestalten. Ich male gern Himmel, das so verschieden sein kann, wie Menschen. Dunkle, blaue, poroese, luftige, mir rosa Farbton. Ich male gern die Natur, wenn man den Naturgestalt schafft, fuehlt man sich als ihr Teil, als ob du jetzt da bist und als ob du ein Ganzes damit bist. Und es ist so angenehm zu fuehlen, so schoen. Ich singe gern, die Musik ist wie ein Traum, wenn man singt, fuehlt man sein Atem, wie die Stimmbaender gespannt sind, wie der ganze Organismus singen will. Schon frueh begann ich Gedichte zu schreiben, und die Poesie wurde fuer mich ein integrierender Teil des Lebens geworden. Ich schreibe verschiedene Gedichte, traurige, romantische, herzliche Nach der Laune. Und wen man faengt an, das Gedicht zu schreiben, als ob jemand diktiert es dir, als ob du hoerst jemanden und jemand sagt dir so wunderbare und schoene Worte. Ich moechte manche dir zeigen, mein lieber, aber ich weiss nicht, wie ich sie in die andere Sprache uebersetzen kann, aber ich danke, dass die Aura, die im Gedicht herrscht, kannst du sie fuehlen. Ich tanze gern, schnelle Tanzen, langsame, manchmal ich tanze so, dass mich schwindelt, aber dieses Gefuehl, das Gefuehl der Freiheit ist so wunderschoen.

Jetzt moechte ich ueber meine Beziehung zu den Menschen schreiben. Ich weis sogar nicht, wie man das erklaehren kann. Aber ich bin ein sehr sinnlicher Mensch, ich bin ein sehr zaertlicher, guter Mensch. Und manchmal bin ich zu gut zu den anderen. Vielleicht ist es nicht richtig, aber ich kann nicht es veraendern. Ich bin in der schwierigen Umgebung erzogen. Und, wenn ich mich mit den Menschen verkehre, ich will mich als gluecklicher Mensch aussehen und gluecklich sein, vielleicht ich versuche meine Sorge und Probleme verheimlichen. Aber sehr viele Menschen verkehren sich mit mir gern und ich finde es toll, wenn ein Mensch einem anderen Menschen positive Energetik geben kann.

In den Maenner mag ich Zaertlichkeit, ich mag, wenn ein Mann hilfsbereit, gut und grosszuegig ist, wenn ein Mensch solche worte in der schwere Zeit sagen kann, die din zum Himmel annaehern koennen und man kann sich geschutzt und so schwach.

Mein liebliegste Marko ich moechte sehr mehr ueber dich erfahren.
Erzaehle bitte darueber, welche Kindheit du hattest, erzaehle mehr ueber deine Interesse und Hobbys. Erzaehle mehr ueber deine Arbeit.
Alles ist mir sehr interessant, ich moechte sehr dich besser erfahren mein Marko. Und jetzt ich denke, ich gehe nach Hause, und werde daran denken, was du mir antworten kann.

Deine Barbara

Letter 3

Leider habe ich von dir den Brief wieder nicht bekommen. Jeden Tag komme ich zum Internet-Cafe und ich werde sehr verstimmt wenn ich deinen Brief nicht entdecke! Warum schreibst du Marko nicht? Offenbar wollen Sie sich mit mir grosser nicht umgehen. Wenn so jenes mir es bitte schreibe. Ich warte deinen Brief ich verstehe nicht warum hast du mir nicht geantwortet Wenn ehrlich ich nicht weiss was zu denken. Schreiben Sie mir bitte meinen Marko auf jeden Fall! Ich werde mit der Ungeduld von Ihnen auf den Brief warten!

Letter 4

Wie es wunderbar ist, deinen Brief in solchen schoenen Tag zu lesen.
Es so ist entzueckt, so ungewoehnlich. Wir haben einander ganz vor kurzem kennen gelernt, aber ich beginne schon, irgendwelche waerme und positive Verbindung zwischen uns zu fuehlen. Als ob wir seit langem bekannt sind, und als ob wir so einander gut kennen. Ich kann es mit den Worten nicht erklaeren, aber es ist wirklich so ungewoehnlich. Ich dachte nicht, dass man per Internet solchen wunderbaren Menschen wie du mein lieber Marko kennenlernen kann. In diesem Brief will ich mehr ueber meine Traeume, ueber meine Wuenschen, davon erzaehlen, dass es mir so interessant ist, und dass ich sehr erfahren will. Noch als ich Kind war, ich traeumte so, zu reisen, ich traeumte, die Welt, viele Laender mit ihrer merkwuerdigen Geschichte, den Schoenheiten, mit der ungewoehnlichen Natur, mit den Traditionen zu sehen. Ich fuhr niemals im Leben aus dem Grenzen Russlands aus. Und manchmal huete ich das Haus, ich sehe in den Himmel, ich schloss mein Auge und ich versuche, zu fuehlen, wie ich fliege, ich fliege wie der Vogel im Himmel und ich sehe solche merkwuerdigen Orte, ich sehe die Welt. Und hast du gern zu reisen, mein liber Marko? Auch wollte ich bei dir sehr erkennen, aber ich stellte diese Frage noch nicht in den Briefen. Warum hast du mir geantwortet? Nur wegen meines AEusseren? Oder noch etwas? Mir ist es sehr interessant, es zu erfahren. Ich will auch mehr ueber meinen Beruf erzaehlen. Nach dem Beruf bin ich der Journalistin. Und als ich noch die Universitaet waehlte, habe ich sofort fuer mich entschieden, dass ich ein Mensch sein will, der vielen Orte besuchen kann und die geraden Reportagen, die Translationen fuehren kann. Aber jetzt arbeite ich immer noch nur in Russland, aber mir gefaellt meine Arbeit sehr, es gefaellt mir die Umgebung, in der ich mich befinde. Aber ich denke an die Familie sehr oft, ich denke daran, dass ich so einsam bin. Ich beende die Arbeit, ich kehre heim, und niemand begegnet mir, es ist so leise, ich hoere nur das Klopfen des Herzens. Und manchmal weine ich, weine, weil alles manchmal so schwer ist, und es ist so falsch. Mir ist es sehr interessant, welche Musik du hoerst. Ich mag das Lied Lene Marlin “Faces” sehr. Vielleicht hast du es gehoert. Aber ich hoere es sehr oft, weil, wenn ich dieses Lied hoere, ich schliesse die Augen, ich stelle mir den Ozean vor, diesen grenzenlosen Ozean, ich stelle die leichte Brise, die mein Haar streift, und meine Liebe, mein liebster Mensch ruehrt meine Lippen an und kuesst mich zaertlich. Aber ich sah niemals sein Gesicht. Ich habe das nicht im Traum gesehen, ich sah nicht, wenn die Augen schloss, als ob es irgendwelches Geheimnis ist. Aber ueberhaupt gefaellt mir absolut verschiedene Musik zu hoeren, sehr vieles haengt von der Stimmung ab. Manchmal wenn es so traurig ist, will man etwa ruhiges, melodisches, langsames, trauriges … Und, wenn es so lustig ist, man will noch mehr von dieser Energie geladen werden, und man beginnt, die schnelle dynamische Musik zu hoeren. Mein liebster Marko , ich will auch deine Traeume erfahren, erzaehle mir darueber, als du ein Kind warst, wen raeumteste du zu werden? Mir ist es so interessant. Weil als ich Kind war, wollte ich Kinderaerztin werden. Ich mag die Kinder sehr. Die Kinder die zaerteste Schoepfungen des Gotts. Mein lieber Marko sage mir auch was du ueber mich erfahren willst. Ich werde mit dem Vergnuegen auf deine Fragen antworten. Und jetzt sitze ich im Internet-Cafe, ganz allein, in der Strasse ist es einen schoenen Tag, ich traeume so, meine zweite Haelfte zu begegnen, ich traeume vom Menschen, der mir die Welt, seine Welt … schenken kann. Du stelltest mir die Frage, warum kann ich den Mann in Russland nicht finden. Ich versuchte, die zweite Halfte in Russland zu finden. Ich hatte viele Beziehung, aber aller diese waren nicht ernst. Ich hatte viel schlechter Erfahrungen mit den Mannern aus Russland. Mich betrogen haufig, spielten mit mir, verwendeten einfach oder es waren die schnellen Beziehungen, und spater warfen mich. Ich bin von dem alles ermudet. Mir sind die ernsten Beziehungen notig. Ich will die feste und gute Familie schaffen. Ich bin von dieser Einsamkeit ermudet. Ich wei? die Fremdsprachen. Warum mir den Mann in Russland zu suchen. Ich will grosser seiner nicht. Ich denke, dass meine zweite Halfte in anderem Land lebt. Ich so bin froh, dass ich mit dir jetzt bekannt bin. Du gefallst mir sehr.

Ich werde auf deinen Brief sehr warten, der mein Herz mein lieber Marko erwaermen kann

Deine und mit den waermsten Wuenschen

Barbara

Letter 5

Hallo mein zaertlicher Freund Marko!

Ich fange an, mich an dich schon gewoehnen, mir gefallen sehr deine Briefe? Ich denke jeden Tag daran, dass du bald mir bald wieder schreiben wirst. Und es ist so wunderschoen, wenn du weiss, dass es in dieser Welt einen Mensch gibt, der auch an dich denkt, der bemuht sich auch ein Teilchen seiner Waerme zu schenken.

Erzaehle mir, wie du den Tag verbracht hast, erzaehle mir daruber? Was du heute gemacht hast. Es ist so merkwurdig, wir kennen einander noch nicht? Aber wir fuhlen einander schon gut. Ich freue mich, dass ich eine Moeglichkeit hatte, dich kennen lernen. Waehrend dieser Zeit, in der ich mit dir in Briefwechsel stehe, sind meine Tage heiterer, heller und waermer geworden. Und es ist so wunderschoen! Heute war ich mit meiner Freundin in der Ausstellung der bildenden Kunst. Und es war so interessant! Es gab dort viele schoene Bilder. Am meisten hat mir das Bild von Van Gogh “Die Geburt” gefallen. Wenn man es betrachtet, sieht man eine so einfache Ausstattung, einen Stuhl, einen Tisch, ein geoeffnetes Fenster, auf dem Tisch liegt der Zwiebel, und er zieht sich zur Sonne. Jeder Mensch kann das verschieden verstehen, viele werden einfach sagen, dass es so banal ist und einfach. Aber ich meine, dass solche Bilder eine sehr gro?e Idee enthalten, und man braucht sehr lange stehen und nachdenken, was damit der Autor zeigen wollte. Und du, mein Lieber, wie findest du die Kunst? Mir gefaellt der Impressionismus, das ist eine erstaunliche Erscheinung in der Kunst. Ich moechte auch wissen, was dir in den Frauen gefaellt, was genau dich entzuckt, und was laesst dein Herz sehr schnell zu klopfen. Es ist mir sehr interessant, es zu wissen. Ich moechte so viel dir erzaehlen, ich moechte dich besser kennen, wie du wohnst, ich moechte sehr deine Stadt sehen, und deine schoenste Orte in der Stadt. Ich moechte sehr mehr uber deine Eltern erfahren und ueber deine Freunde. Ich habe uber dich nur meiner besten Freundin erzaehlt, weil ich ihr vertrauen kann. Meine Freundin war sehr froh, dass ich solchen Mann wie du kennen gelernt habe. Wir teilen einander unsere Geheimnisse mit. Manchmal will man so mit jemandem sprechen und einfach mit jemandem sein. Du interessierst dich fur Sport? Ich mag Sport auch. Ich treibe Fitness, und schwimme im Schwimmbad. Ich mag morgens in frischer Luft laufen. Man muss fit sein. Ich bin Optimist und ich glaube, glaube mit allen Kraeften, dass Leben besser sein wird, und es wird Gluck sein, bestimmt wird, aber zuerst muss die Zeit alle Wunde heilen, und dann man kann ins Himmel sehen, ins Nachthimmel und die Sterne suchen, die du in deinen Traeumen erreichen hast, und sie anruhren. Entschuldige mich mein Lieber fur meine Philosophie, aber manchmal gefaellt es mir sehr solche Themen zu beruhren, weil manchmal will ich mich uber etwas Grosses nachdenken. Denkst du dich oft nach der Welt, und danach, was in dieser Welt passiert? Es gibt manchmal sehr viele Katastrophen, Verbrechen. Man will manchmal glauben, dass der Mensch auf der Erde verstehen wird und sehne Beziehung zu den anderen Menschen und zur Natur verbessern wird. Entschuldige mich, dass ich immer so viel schreibe, aber ich will immer so viel sagen und ueber vieles sprechen. Mir ist es sehr interessany mit dir. Aber jetzt muss ich Schluss machen. Ich werde mit Ungeduld auf deinen waermsten Brief warten Marko. Deine und mit waermsten Wunsche

Deine Barbara

Letter 6

Hallo mein Engel Marko!

Ich bekomme deine Briefe immer mit solchem Zittern und Aufregung. Aber es ist die Aufregung der Freude, weil ich mich wieder dir naehern kann, vielleicht nur mit den Worten, Ideen, Gedanken, aber ich kann schon dich fuehlen, mein Marko.
Lieber Marco fragtest du wenn mich den Geburtstag. Meinen Geburtstag 08.06. Ich bin in 1977 geboren worden.

Wie ist heute dein Tag vergangen? Mein Tag war nicht so lustig, weil ich jede Stunde daran dachte, wenn du mir schreiben kannst. Ichwollte sehr deinen Brief wieder sehen und einfach ihn sehen, und dann jedes dein Wort lesen. Heute hatte ich viel Freizeit. Heute verbrachte ich fast den ganzen Tag zu Hause. Wenn ich zu Hause war, wusste ich nicht, was ich machen kann, womit ich mich beschaeftigen kann. Auch dann habe ich entschieden, Ordnung im Haus zu machen. Wenn ich den Buchschrank aufgeraeumte, ist ploetzlich auf den Fussboden ein Buch gefallen. Ich sah lange, was fuer ein Buch eis ist, aber ich konnte nicht verstehen. Es gab dort wegen den Titel, noch den Namen des Schriftstellers. Und es hat mich so intrigiert. Ich habe beschlossen, mich zu setzen und, zu beginnen, es zu lesen. Immer mehr wurde ich mich in das Lesen vertieft, und habe nicht bemerkt, wie schon mehrere Stunden vergangen sind. Aber wenn ich dieses Werk gelesen habe, habe ich so ein Gefuehl, als ob mehre Jahre fuer mich vergangen sind, weil bei dem Lesen, fuehlte ich , dass ich mich ganz im anderen Ort und Zeit befinde. Es war solche ergreifende reale Geschichte eines Jungen Santiago. Der strebte, im Leben den richtigen Weg zu waehlen, der sich finden wollte. Und auf seinem Weg waren immer viele Hindernisse, so viele Probleme. Aber am meisten ist das interessant, dass er das alles ueberwinden konnte und er ging immer vorwaerts zu seinem Ziel, zum Traum. Und es ist schon viel Zeit vorbei, und er weiss nicht, ob er das finden kann, was er sucht. Er beginnt schon zu denken, dass alles vergeblich war, alles war falsch, aber es gab zu viel Probleme, die er loesen konnte und der Gott musste einfach ihm seinen Traum schenken. Dieses Werk hat den starken Eindruck auf mich gemacht. Und dieses Werk ist das Werk des bekannten brasilianischen Schriftstellers Paulo Coelho "Der Alchimist". Hast du es schon gelesen mein Marko ? Ich moechte sehr, dass du es auch las, ich denke, dass es dir sehr gefallen wird. Mein lieber Marko, du hast e mir noch nicht darueber erzaehlt, ob es die Werke waren, die du las, und die auf dich einen starken Einfluss und Eindruck machen konnten. Mir ist es sehr interessant. Wahrscheinlich konntest du aus unserem Verkehr denken, dass ich ein sehr neugieriger Mensch bin, aber wirklich stelle ich Fragen gern, ich will einen Menschen vollstaendig wissen, den Menschen, der mir interessant und sympathisch ist. Auch erzaehlte ich dir noch nicht darueber, womit sich meine Freundin beschaeftigt. Meine Freundin arbeitet als Lehrerin in der Schule. Sie ist Lehrerin der Grundschule. Sie erzaehlte mir sehr viel ueber ihren Beruf. Und ich finde, dass es eine schwere und edle Arbeit ist, den Kindern beizubringen. Aber meiner Freundin gefaellt ihre Arbeit, sie sagt, dass es sehr interessant ist, sich mit den Kindern zu verkehren. Und du hast den besten Freund mein lieber Marko? Meine Freundin ersetzt mir meine Schwester, sie ist 45 Jahre alt, und wenn ich mich manchmal mit ihr verkehre, so sehe ich manchmal in ihr die Schwester, die etwas richtiges, etwas gutes vorsagen kann. Morgen habe ich einen sehr schweren Tag. Morgen werde ich einen Artikel fuer eine populaere Zeitschrift in Russland schreiben. Und ich denke, dass ich mich ein vorbereiten muss. Ich werde dir morgen mein lieber Marko schreiben.
Und jetzt werde ich auf deinen zaertesten und heissesten Brief warten.

Mit den waermsten Wuenschen

Aufrichtig Barbara.

Letter 7

Hallo mein waermster Engel Marko!

Ich bin wahnsinnig froh, deinen waermsten und zartesten Brief zu bekommen. Jedes Wort von dir ist mit solchen warmen Sonnenstrahlen ausgefuellt. Ich lese deine Briefe mehrmals. Ich lese und ich stelle mir dich nebenan vor, ich schliess meine Auge , ich sehe, wie du neben mir sitzt. Diese Phantasien, es ist so prima und so angenehm. Heute war ein schoener entzueckender Tag. Heute feierten ich und meine Freundin ihren Geburtstag. Wir bereiteten uns so lange vor. Ich half meiner Freundin verschiedene Speisen vorzubereiten, wir schmueckten den Tisch. Und es war wunderbar. Spaeter warteten wir auf die Gaeste. Ich habe meiner besten Freundin die Haelfte des Amulettes geschenkt, und die andere Haelfte des Amulettes blieb bei mir, dadurch wollte ich sagen, dass wir uns nie trennen werden. Ihr hat mein Geschenk sehr gefallen. Und ich war so gluecklich. Wir sassen so lange und feierten den Geburtstag. Wir sprachen ueber vieles. Und spaeter wenn alle Gaeste weggegangen waren, blieben wir mit der Freundin zusammen. Und sie fragte mich, wie meine Beziehungen mit dir mein netter Engel Marko sich entwickeln. Ich sagte ihr, dass ich hoch niemals im Leben einen solchen Menschen wie du getroffen habe. Ich erzaehlte meiner Freundin, dass ich mit jedem Brief beginne mich noetig zu fuehlen, ich beginne, zu fuehlen, dass jemand auf meine Briefe wartet und auch zart umarmen will. Und meine Freundin ist froh darueber, dass ich jetzt im Privatleben Glueck habe. Und ich bin auch sehr froh mein lieberMarko. In diesem Brief will ich dir auch mehr darueber erzaehlen, was ich sehr sympatisch im Mann finde, und ich will sagen, was ich ueberhaupt in diesem Zusammenhang denke. Ich denke, dass die Menschen verschieden sein koennen, sympathische, schoene, gewoehnliche. Aber ich wusste immer, dass der Mensch, der Mann, soll vor allem eine schoene Seele, schoenen Herz, schoene Handlungen, schoene Wuenschen, schoenen Verstand haben. Ich mag die Menschen, die sich nicht hoeher als die anderen Menschen stellen, sich ihres Wertes bewusst sind. Ich respektiere, ich respektier sehr stark die Menschen, die ihre Ziele erreichen koennen, das, was sie auf ihren Weg stellen. Die Zielstrebigkeit ist im modernen Leben wichtig. Ich mag ich die Feinheit, Zaertlichkeit, Gutherzlichkeit, Gemuetlichkeit. Ich mag, wie ein Mensch auf dich stundenlang sehen kann, einfach sehen, und in diesem Blick kann man versinken. Ich mag Verliebtheit, ich weiss noch nicht, was Liebe ist. Aber ich denke, dass es ein wunderbares, weiches, warmes und zartes Gefuehl ist, dieses Gefuehl ist wie die Traene des Kindes, wie Morgentautropfen, es ist der erste Sonnenstrahl bei der Morgendaemmerung, es ist Leben. Man kann nicht Liebe beschreiben, es ist unmoeglich, es muss man nur fuehlen. Fuehlen, wie das Herz klopft, wie das Blut im Koerper schneller zu laufen beginnt, du kannst an niemanden denken, ausser ihm, ausserdem Menschen, mit dem du auf das Ende der Welt gehen kannst. Es ist die Liebe. … Und es ist die Leiden. … Und es ist das ewigste, was es in der Welt gibt … Das ist meine Meinung davon, wie ein Mann sein kann, und das ist meine Meinung davon, was ist Liebe. Erzaehle mir mein Lieber Marko darueber, was fuer dich Liebe ist und wie es fuehlst. Mir ist es sehr interessant. Auch wollte ich dir in diesem Brief ueber die Gedichten ein bisschen erzaehlen, die ich schreibe. Ich werde dir jetzt das Gedicht schreiben, aber ich weiss nicht, wie es mir gelingen wird, auf anderer Sprache zu schreiben. Aber ich werde mich bemuehen, jenen Geist der Aura zu uebergeben, den mein Gedicht traegt ueber Liebe.

Aufzufliegen und fallen…
Spaeter aufstehen…
Nicht sehen, nicht hoeren,
Niemanden fuehlen,
Dich sehen,
Sich sehen.
Und beobachten…
Wie du verrueckt wirst…
Die Beruehrung der roten Lippen,
Und der Haut des Sauberkeitglanzes,
Und alles umher scheint,
ein Traum zu sein …

Ich hoffe, du hast den Sinn verstanden. Und jetzt werde ich den Brief beenden. Ich werde deinen schnellsten und zartesten Brief mein Marko warten

Ich kuesse dich zart

Deine Barbara

Letter 8

Hallo mein sonniger Engel Marko

Ich dachte so viel heute an dich mein lieber Marko. Heute haben wir uns ein sehr truebes Wetter, das Himmel mit Wolken bedeckt. Und ich verbrachte fast den ganzen Tag zu Hause. Ich sehne mich nach dir sehr, und es ist mir so ist traurig, wenn ich deinen Brief nicht lesen kann. Mit jedem deinem Wort beginne ich mich so gluecklich und luftig zu fuehlen. Ich denke, dass wir uns in der Zukunft unbedingt treffen sollen, sich mit dir treffen.

Das Treffen wird ein grosser Schritt in unseren Beziehungen.

Ich denke, dass wir beide dieses Treffen brauchen, weil das persoenliche Treffen zwischen uns noch mehr als warme und zartere Beziehungen gebaeren kann. Abends, wenn ich zu Hause bin, sehe ich den naechtlichen Himmel und ich suche jenen Stern, den du auch sehen kannst, und vielleicht bringt dieser Stern uns schon naeher, vielleicht nur ein bisschen, aber es schon so wunderbar meinen lieber Marko.

Was hast du den ganzen Tag gemacht hast mein Marko? Ich will sehr erfahren, wie du beginnst, an mich zu denken. Erzaehle, wie es bei dir vorgeht. Wir sind in solcher grossen Entfernung voneinander. Und sogar diese Entfernung ist fur uns kein Hindernis, weil unsere Gefuhle, und unsere Emotionen so stark sind, dass es solche gro?e Distanz uberwinden kann.

Mein zarteste Marko du weisst schon ein Teilchen von mir, du weisst, was ich fuer ein Mensch bin. Und ich wollte deine Meinung ueber mich sehr erfahren. Was meinst du ueber die Frau, die so weit lebt, und die dich sehr kennenlernen wollte, und jetzt beginnen wir mit jedem Brief mehr einander anzuvertrauen, wir verlieben uns mehr.
Ich fuhle es. Wenn ich deinen Brief lese, fuehle ich, wie mein Herz klopft und ist es so stark. Und klopft dein Herz, wenn du meinen Brief mein lieber Marko findest?

Ich werde auch versuchen, darueber dir im folgenden Brief zu erzaehlen. Ich will alles von dir sehr wissen.

Mein lieber Marko ich glaube daran, dass wenn der Mensch etwas erreichen will, so wird es unbedingt sein. Und ich werde glauben, dass wir uns mit dir treffen koennen, und wir koennen viel sagen.

Und jetzt werde ich diesen Brief beenden. Es tut mir heute Kopf ein bisschen weh, wegen des Wechsel des Wetters wahrscheinlich.

Jetzt werde ich nach Hause gehen und ich schlafen. Und ich werde an dich und das denken, wie wir zusammen werden.

Ich kusse dich zart

Deine und mit den warmen Wunschen Barbara